H142 und H107

Vollautomatisierung in der Zahnbürsten- und Bürstenproduktion durch vor- und nachgeschaltete Handling-Systeme

Mit den Handling-Systemen H142 und H107 gehören die zeitaufwändigen und oft fehlerbehafteten manuellen Eingriffe im Produktionsprozess von Bürsten und Zahnbürsten der Vergangenheit an. Sowohl die Zuführung beliebiger Bürstenkörper wie auch die Übergabe fertiger Zahnbürsten an eine Z.PACK-Verpackungsmaschine lassen sich auf diese Weise automatisieren. Positiver Nebeneffekt: ein durchgängig hygienischer „No-Human-Touch“-Ansatz!

Einlegehandling H107

Sobald eine Zahnbürste sämtliche Produktionsprozesse durchlaufen hat, am Ende aus der Maschine purzelt und in einer Z.PACK verpackt werden soll, kommt das neue Einlegehandling H107 zum Einsatz. Bis zu 120 Bürsten/Min. können vollautomatisiert sortiert, auf das richtige Stichmaß gespreizt und mit flexibel orientiertem Bürstenkopf bereitgestellt werden. Auch hier entfallen sämtliche manuellen Eingriffe. Das Einlegehandling lässt sich zudem ohne Werkzeug in wenigen Minuten umrüsten, wodurch der Maschinenstillstand minimiert wird. Bereits bestehende Produktionsanlagen lassen sich ab einer Z.PACK 5 problemlos nachrüsten.

Körperzuführung H142

Bei der neuen Körperzuführung H142 sorgt das im Roboterarm integrierte Kamerasystem vollautomatisch für Ordnung im Bürsten-Chaos: Schnell und zuverlässig wird jeder Bürstenkörper erkannt, aufgenommen und für die weiteren Produktionsprozesse in die richtige Position gebracht. Der Universalgreifer erfasst und vereinzelt TPE-Mehrkomponentenbürsten mit komplexer Geometrie bis zu einer Körperlänge von 400 mm sowie Zahnbürstengriffe mit einer Körperlänge von 70 bis 210 mm. Die Zuführeinheit lässt sich über das Kamerasystem nicht nur in wenigen Minuten auf weitere Modelle einrichten. In der eigenen Steuerung können zudem schnell neue Rezepturen geladen werden.

Neugierig?

Dann vereinbaren Sie gerne einen Termin mit uns!