Z.PACK Zuführung und Weiterverarbeitung


Gut verpackt ist halb verkauft

Wenn es um die Verpackung Ihrer hochwertigen Produkte geht, machen wir keine halben Sachen: Denn Taktzeiten, Kavitäten, Umrüstzeiten oder Formatsätze sind nur eine Seite der Medaille, die wir für Sie kontinuierlich optimieren.

Jörg-Phillip Zimmermann, Verkäufer

»Wir machen uns auch Gedanken darüber, was vor und nach der Verpackungsmaschine passiert – also über Produktzuführung und Weiterverarbeitung. Und warum? Weil das den entscheidenden Unterschied macht zu einer effizienten und gewinnbringenden Lösung – und Sie damit noch erfolgreicher macht!«

This video has been disabled until you accept marketing cookies. Manage your preferences here or directly accept targeting cookies.

Das Davor…

Bei der Produktzuführung geht es um die Fragestellung, wie die zu verpackenden Produkte in den Blister gelangen. Am häufigsten werden Produkte händisch eingelegt. Dies mindert jedoch durch den hohen Aufwand des Bedienpersonals meist die Gesamtleistung der Verpackungslinie.

Hinzu kommt der Hygieneaspekt, da die Produkte vor der Verpackung berührt werden.

Welche Lösungen
gibt es?

Die Lösung sind Zuführsysteme, die sich auch nachträglich an bestehende Verpackungsmaschinen integrieren lassen – wie zum Beispiel die semiautomatische Variante des Einlegehandlings H105 oder das vollautomatische Einlegehandling H106/H107.

… und das Danach

Was passiert aber danach, mit den fertigen Blistern, sobald der primäre Verpackungs-Prozess abgeschlossen ist? Hier sind Ihrer Gestaltungsfantasie fast keine Grenzen gesetzt: Sie können den Blistern weitere Designfeatures wie Etiketten oder Aufdrucke auf der Vorderseite hinzufügen.


So machen Sie Ihre Verpackung am Point of Sale zum Hingucker – und Verbraucher greifen eher zu.

Es geht aber noch weiter

Sie können die fertigen Blister aber auch gleich in Sekundärverpackungen wie Kartons verpacken.


Die Z.PACK lässt sich problemlos in vollautomatische Verpackungslinien im End-of-Line-Bereich, selbstverständlich nach dem No-Human-Touch-Prinzip, integrieren.

Das sind Ihre Vorteile

  • Kostensenkung durch Ressourceneinsparung → bei einer Vollautomatisierung erfolgt nur das Nachfüllen von Produktionsmaterialien noch händisch
  • Ausschließlich Premiumware: Nur gute Verpackungen werden nach der Z.PACK weiterverarbeitet → je nach Materialkosten können jährlich so bis zu fünfstellige Summen eingespart werden
  • Effizient: kaum Musterteile notwendig, schneller Umrüstvorgang → bei einer Vollautomatisierung innerhalb von nur zwei Stunden

Interessiert?

Gerne besprechen wir mit Ihnen gemeinsam weitere Möglichkeiten.