Interview mit Mane Marijan,
Geschäftsführer bei DM NIVETA in Serbien

Die Z.PARD
war eine große Erleichterung für uns

Serbiens Bürstenkompetenz

DM NIVETA in Bački Brestovac in Serbien ist Produzent für Bürsten für die persönliche Hygiene, den Haushalt und die Industrie. Erst vor Kurzem hat man sich für eine neue Z.PARD entschieden.


Mane Marijan, Geschäftsführer bei DM NIVETA, erklärt warum.




Die Z.PARD produziert so schnell
wie ihr Name verspricht

CONTACT: Herr Marijan, warum haben Sie sich für eine Maschine von ZAHORANSKY entschieden?

Mane Marijan: Unser Auftragseingang ist spürbar angestiegen. Um alle Aufträge bearbeiten zu können, mussten wir unser Tufting-Volumen mit einer zusätzlichen Maschine steigern.


CONTACT: Wie waren Ihre ersten Erfahrungen mit der Z.PARD?

Mane Marijan: Die Z.PARD endlich in unserer Fabrikhalle stehen zu haben, war eine große Erleichterung. Die Inbetriebnahme war so einfach – das kannten wir von anderen Maschinen überhaupt nicht. Nach der Installation und der Inbetriebnahme konnten wir schon nach weniger als einer Woche die ersten Bürsten darauf produzieren.


CONTACT: Wie ist es weiter gegangen?

Mane Marijan: Dank der Maschine konnten wir die benötigten Stückzahlen fertigen, mit denen wir beauftragt waren. Innerhalb kürzester Zeit haben wir so rund 3.000 Bürsten pro Schicht mit nur einem Maschinenbediener produziert. Die Z.PARD hat also zweifellos gehalten, was sie verspricht.

»Innerhalb kürzester Zeit haben wir so rund 3.000 Bürsten pro Schicht
mit nur einem Maschinenbediener produziert.«

Volle Leistung: Die Z.PARD ermöglicht einen schnellen Produktionsbeginn nach Inbetriebnahme

CONTACT: Wie bewerten Sie die Zusammenarbeit mit ZAHORANSKY?

Mane Marijan: Ich neige dazu, Herausforderungen alleine meistern zu wollen. Techniker oder das Service-Team beziehe ich nur bei schwerwiegenden Maschinenproblemen ein. Wir haben Gebietsbeauftragte von ZAHORANSKY in der Region – das ermöglicht eine schnelle und einfache Kommunikation und Unterstützung, auch bei benötigten Ersatzteilen. Wir sind mit der Zusammenarbeit sehr zufrieden.


CONTACT: Wie sind Ihre ersten Erfahrungen mit der Z.PARD? Welche Vorteile haben Sie festgestellt?

Mane Marijan: Wie ich bereits erwähnte, war der große Output mein Hauptanliegen. Der Wartungsaufwand ist zudem relativ gering. Das Umstellen auf ein anderes Produkt geht einfach und nimmt nicht viel Zeit in Anspruch. Die Tufting-Werkzeuge sind einfach zu bedienen. Man hat einen guten Zugang zu ihnen.


»Die Z.PARD endlich in unserer
Fabrikhalle stehen zu haben,
war eine große Erleichterung.
Die Inbetriebnahme war so einfach.«

Mane Marijan – DM Niveta

»Ich will so wenig Zeit wie möglich mit der Wartung der Maschinen verbringen. Außerdem müssen sie verlässlich sein – unsere Kunden zählen darauf, ihre Produkte pünktlich und in exzellenter Qualität zu erhalten.«

CONTACT: Sie setzen seit mehreren Jahren auf Maschinen aus dem Hause ZAHORANSKY.
Können Sie sich noch an die Anfänge erinnern?

Mane Marijan: Es ist vielleicht 30 oder gar 40 Jahre her, da hat mein Vater die Geschäftsbeziehung zu ZAHORANSKY aufgenommen. Nachdem wir in der Zwischenzeit auch Erfahrungen mit anderen Maschinenherstellern gesammelt haben, setzen wir nun sehr gerne wieder auf ZAHORANSKY..


CONTACT: Wie empfinden Sie den Service der After-Sales-Abteilung?

Mane Marijan: Die Kommunikation ist deutlich einfacher geworden, seit Volker Muno und Ivailo Antov das Gebiet übernommen haben. Es gibt keinerlei Verzögerungen und wir tauschen uns regelmäßig aus – das ist sehr wichtig für mich.